badminton

BADMINTON

BADMINTON

meist unterschätzt - oder hätten Sie gewusst, dass die Bälle mit mehr als 400km/h fliegen?...

fussball

FUSSBALL

FUSSBALL

...das Runde ins Eckige - die beliebteste Sportart in Deutschland natürlich auch beim SV Lohhof...

herzgruppe

HERZGRUPPE

HERZGRUPPE

Fit werden nach einer Erkrankung am wichtigsten Muskel unseres Körpers ...

kampfsport

KAMPFSPORT

KAMPFSPORT

Judo, Ju-Jutsu, Karate, Thaiboxen oder Aikido – lernen Sie beim SV Lohhof den Unterschied kennen!

leichtathletik

LEICHTATHLETIK

LEICHTATHLETIK

Laufen, Springen, Werfen oder Stoßen – gegen die Uhr, den Wind und die Schwerkraft.

rehabilitation

REHASPORT

REHASPORT

Trotz körperlicher Einschränkung dennoch sportlich erfolgreich sein? Kein Problem!

rollingwheels

ROLLING WHEELS

ROLLING WHEELS

Einer der besten BMX- und Skatboardparks Deutschlands beim SV Lohhof ...

schwimmen

SCHWIMMEN

SCHWIMMEN

Spaß und fit bleiben im natürlichsten Element der Erde...

tennis

TENNIS

TENNIS

Ein Schläger, gelbe Filzbälle, ein Netz und das sportliche Kräftemessen beginnt!

tischtennis

TISCHTENNIS

TISCHTENNIS

…mehr als "Pingpong"! Ausdauer, Geschick und Schnelligkeit sind gefragt!

turnen

TURNEN

TURNEN

...dazu zählen auch Rhönrad, Gymnastik, Indoor-Sport und sogar Cheerleading...

volleyball

VOLLEYBALL

VOLLEYBALL

Diesen klassischen Mannschaftssport bieten wir seit 1975 für jede Altersgruppe an!

gesundheitssport

GESUNDHEITSSPORT

GESUNDHEITSSPORT

Zahlreiche Angebote für Mitglieder und die, die ein "Rezept auf Bewegung" haben.

sportabzeichen

SPORTABZEICHEN

SPORTABZEICHEN

Gold, Silber, Bronze – oder einfach in der Gemeinschaft fit bleiben …

Letzter Monat November 2020 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 44 1
week 45 2 3 4 5 6 7 8
week 46 9 10 11 12 13 14 15
week 47 16 17 18 19 20 21 22
week 48 23 24 25 26 27 28 29
week 49 30

Aktuelle News zum Corona Virus

Hier gibt es die aktuellen Informationen der Stadt Unterschleißheim zur Corona Krise

Mehr Infos... Mehr Infos...

Späte Niederlage im Heim-Derby gegen SC Inhauser Moos

Lange hatte der SV Lohhof im Derby gegen Inhauser Moos geführt. Am Ende ging man trotzdem mit 1:2 als Verlierer vom Platz. In einer hitzigen Partie mit vielen strittigen Szenen brannten Maximilian Fuchs am Ende noch die Sicherungen durch, der dem SVL dadurch rotgesperrt für einige Partien fehlen wird.

Die Partie begann ausgeglichen mit wenig zwingenden Szenen auf beiden Seiten. Inhausen probierte es meistens mit hohen Bällen auf Stürmer und Co-Trainer Tobi Seethaler, der bei einem Zweikampf mit SVL-Keeper Diego Gustin Terrones auch einen Elfmeter hätte bekommen können. Die erste 100%-ige Chance gab es aber auf der anderen Seite. Daniel Hofmann setzte sich außen im Strafraum durch und legte zurück auf Max Griesgraber. Dieser musste nur einschieben, verfehlte aber das kurze Eck knapp. Die erste hitzige Szene gab es dann in der 40. Minute. Daniel Hofmann grätschte Lukas Siebler kurz hinter der Mittellinie von hinten um. Auch wenn er den ehemaligen Lohhofer nicht böse traf, wäre eine rote Karte auch gerechtfertigt gewesen. Der Stürmer hatte aber Glück und kam mit gelb davon. In der darauffolgenden Rudelbildung wurde Thomas Ackermann für einen klaren Schubser kurioserweise nicht verwarnt. Direkt vor der Pause stand dann erneut Daniel Hofmann im Zentrum der Aufmerksamkeit. Rechts auf die Reise geschickt besorgte er mit einem fulminanten Schuss aufs kurze Eck unter die Latte das 1:0 für den SV Lohhof. Mit diesem Spielstand ging es auch in die Pause.

Inhausen kam dann etwas besser aus der Pause und erarbeitete sich einige Chancen. Thomas Ackermann kam zweimal relativ frei zum Kopfball, konnte den Ball aber nicht aufs Tor bringen. Ein Flachschuss strich knapp am Lohhofer Tor vorbei, in der nächsten Szene parierte Diego Gustin stark gegen Gabriel Lauria. Lohhof hatte wenig Zug nach vorne, hätte das Spiel dennoch vorzeitig entscheiden können. Luan da Costa Barros, der für den rotgefährdeten Hofmann zur Pause gekommen war, tauchte nach Pass von Max Griesgraber allein vorm Inhauser Tor auf. Doch anstatt den Ball mitzunehmen und einzuschieben versuchte er es direkt, und scheiterte am Torhüter Nils Neumann. In der 86. Minute sollte sich das rächen. Ein unnötiger Ballverlust im Spielaufbau führte zu einer Ecke. Am kurzen Posten wurde der Ball von Marco Hahm mit Kopf und Rücken verlängerte und trudelte über der Lohhofer Keeper ins Tor. Nur zwei Minuten später dann der Super-GAU: Tobi Seethaler steckte zu Gabriel Lauria in den Strafraum durch, der aus stark abseitsverdächtiger Position den Ball an Diego Gustin vorbeilegte, den Kontakt suchte, und einen Elfmeter zugesprochen bekam. Marco Hahm verwandelte diesen zum späten 2:1. In der Nachspielzeit entlud sich dann der Frust bei den Lohhofern. Maxi Fuchs senste nach einem Ballverlust Maximilian Kopfmüller von hinten um und ging zu Recht mit rot vom Platz. Lohhof konnte sich keine Chance mehr erarbeiten, und so ging das Spiel mit 2:1 an den Gast.

Inhausen bleibt durch den Sieg vorne dran, Lohhof dümpelt weiter im Niemandsland der Tabelle.